BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

2017: Chinas Jahresrückblick

  ·   2017-12-26  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Parteitag;Seidenstraße
Druck
Email

 Bild 2: 

Ein Anwalt erteilt Geschäftsinhabern am 21. November 2017 in einer Anwaltskanzlei in Chongqing eine Lektion über die Allgemeinen Bestimmungen des Zivilrechts.  

(Foto: Chen Shichuan, Asianewsphoto)

Zivilgesetzbuch zur Verbesserung des Rechtsschutzes 

Als Eröffnungskapitel des ersten umfassenden Zivilgesetzbuches Chinas traten die Allgemeinen Bestimmungen des Zivilrechts am 1. Oktober in Kraft. 

Das Zivilgesetzbuch, ein Traum von Generationen chinesischer Juristen, soll das Eigentum und die Persönlichkeitsrechte besser schützen und als „Enzyklopädie“ dienen, in der die Menschen Antworten auf zivilrechtliche Streitigkeiten finden können. 

Das Zivilgesetzbuch, dessen Einführung für 2020 vorgesehen ist, plant die Gesetze in Bezug auf nicht-strafrechtliche und nicht-administrative Bereiche des Rechtsrahmens in einem einzigen Rechtsakt  zu vereinheitlichen. 

<12345>

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat