BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Weichai Power : Wie ein chinesisches Unternehmen in Deutschland erfolgreich investiert

  ·   2017-12-25  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Weichai;Investition;Deutschland
Druck
Email

Weichai Power, eine der führenden Unternehmensgruppen der Nutzfahrzeug- und Automobilzulieferbranche in China, hat am 13. November den Investitionspreis für chinesische Unternehmen in Deutschland gewonnen. Im vergangenen Jahr hat Weichai Power in den weltweit zweitgrößten Gabelstaplerhersteller KION Group GmbH investiert und mit der Linde Hydraulics fusioniert und sie übernommen.


So kam alles zustande 

Gegründet im Jahr 1946, hat sich die Weichai Holding Group Co Ltd mit Sitz im ostchinesischen Shandong von einer kleinen Fabrik allmählich zu einer der größten Automobil- Maschinenbau-Gruppen Chinas mit umfassenden Leistungen entwickelt. Dabei unternimmt das Unternehmen derzeit verstärkte Anstrengungen, seine Marktpräsenz auch im Ausland aufzubauen und zu festigen. Im Jahr 2012 hat Weichai Power Co Ltd, eine Tochter der Weichai Holding, mit der deutschen KION Group GmbH, dem weltweit führenden Gabelstaplerhersteller und führenden Unternehmen in der Hydraulik-Technologie, eine strategische Partnerschaft aufgebaut. Für 738 Millionen Euro war Weichai Power mit einer Beteiligung von 25% bei KION und 70% bei Linde Hydraulics eingestiegen. Vor diesem Hintergrund war KION erfolgreich an die Börse gegangen und Linde Hydraulics wurde aus der KION Group ausgegliedert und ist nun ein eigenständiges Unternehmen. Nach mehreren Anteilserhöhungen hält Weichai Power mittlerweile 40% an KION und 90% an Linde Hydraulics und ist somit der größte Aktieninhaber beider Unternehmen.  

Im Juli 2016 hat Linde Hydraulics sein neues Hauptwerk in Aschaffenburg eröffnet. Mit rund 80 Millionen Euro handelt es sich dabei um eine der größten Greenfield-Investitionen in Bayern in den vergangenen zehn Jahren. Finanziert wird die Investition von Weichai Power. Linde Hydraulics kann alle Gebäude des Hauptwerks inklusive Werkstatt, Büros und Parkplätze mietweise in Gebrauch nehmen. Sun Shaojun, Geschäftsführer von Weichai Power meinte dazu, dass es sich bei der  Investition von Weichai Power in Linde Hydraulics um eine langfristige Strategie handle und nicht um eine kurzfristige Finanzinvestition.  

Im Januar 2013 entsendete Weichai Power eine 5-köpfige Gruppe in die deutsche Firma. Die Arbeit der Leute von Weichai Power bezieht sich dort hauptsächlich auf zwei Aspekte: einerseits geht es um die Arbeit in den Bereichen strategische Investition, Finanzen, Recht und Personalressourcen und andererseits stehen die Abwicklung und Führung konkreter Geschäfte im Fokus. Die nach Deutschland entsandten Angestellten kommen neben ihrer alltäglichen Arbeit zudem in den Genuss einer 1- bis 2-jährigen Ausbildung. Bisher haben schon 15 chinesische Angestellte ihre Ausbildung in diesem Rahmen abgeschlossen und sind nach China zurückgekehrt. Das Programm trägt zur Förderung des Austauschs und der Integration der Firmenkultur beider Unternehmen bei und dient auch dazu, dass deutsche Mitarbeiter die Unterstützung von Weichai Power hautnah miterleben können. 

Welche Erfolge konnten bis anhin verzeichnet werden? 

 

Zurzeit befinden sich beide Unternehmen in einer gesunden Entwicklungsphase. Umsätze und Gewinne von KION und Linde Hydraulics wachsen ständig. Weichai Power betrachtet Asien und Nordamerika als zukünftiger Hauptmarkt für Linde Hydraulics und ist weiter um ein ausgewogenes Wachstum in Europa bemüht. Durch die Zusammenarbeit können beide Seiten gleichermaßen von Ressourcen und Interessen profitieren. Weichai Power verfügt auf dem asiatischen Markt über langjährige Erfahrung und hat sich über die Zeit ein gutes Dienstleistungsnetzwerk aufgebaut, von welchem auch Linde Hydraulics profitieren kann, um seine Umsätze in der Asien-Pazifik-Region zu steigern. Ferner können in Zukunft gewisse Maschinenteile von Linde Hydraulics in China produziert werden und so Kosten weiter reduziert werden.  

Im Dezember 2014 haben Weichai Power und Linde Hydraulics ein Gemeinschaftsunternehmen in Weifang, dem Hauptsitz von Weichai Power, gegründet. Weichai Power hält einen Anteil von 49% und Linde Hydraulics 51%. Der gesamte Arbeitsablauf mit Forschung, Fertigung und Montage wird sich unter diesem Joint-Venture befinden. Linde Hydraulics bietet Weichai Power dabei nicht nur fortschrittliche Technik und Produkte, sondern beeinflusst das chinesische Unternehmen auch durch dessen pragmatischen und gewissenhaften Arbeitsgeist. „Zwischen den beiden Unternehmenskulturen gibt es große Unterscheide. Mit gegenseitigem Respekt und gegenseitigem Lernen können wir jedoch eine wettbewerbsfähige multinationale Unternehmenskultur schaffen“, so Sun weiter.  

Die Bemühungen von Weichai Power betreffen auch das Management und die Angestellten auf deutscher Seite. Doch die deutschen Mitarbeiter sind sich bewusst, dass chinesische Aktieninhaber echte Investoren darstellen und die Übernahme nicht darauf abzielt, Technik und Gewinne zu stehlen. Der Erfolg von Weichai Power beweist auch, dass Investitionen von chinesischen Unternehmen in Deutschland gegenseitigen Nutzen und gemeinsame Vorteile schaffen können und eine gemeinsame Entwicklung erreicht werden kann. 

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat