日本語 Français English 中 文
Startseite >> Bilder

„Botschafter“ in der „Chinatown“ am Rhein

  ·   2019-04-19  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Duisburg;Seidenstraßen
Druck
Email

Mit der schrittweisen gemeinsamen Umsetzung der von China ins Leben gerufenen Seidenstraßen-Initiative, wird die deutsche Stadt Duisburg, die am Rande des Ruhrgebiets liegt und als wichtiger Logistik-Knotenpunkt fungiert, zu einer Art „Chinatown“ in Deutschland. Heute verkehren 35 bis 40 Züge pro Woche zwischen dem Duisburger Hafen und mehr als zehn chinesischen Städten, wodurch die China-Europa-Güterzüge zu einer neuen Visitenkarte Duisburgs geworden sind. Immer mehr chinesische Unternehmen finden ihren Weg nach Duisburg, um sich dort vor Ort aktiv an den Projekten zu beteiligen.   

  

Angestellte der Firma Yuxinou (Chongqing) Logistics Co., LTD vor dem Logistiklager in Duisburg am 16. April. 2016 hat die Logistikfirma Yuxinou (Chongqing) in Duisburg eine Vertretung errichtet. (Xinhua)  

12345>
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号