日本語 Français English 中 文
Startseite >> Bilder

Eine grüne Vision über 5 Generationen hinweg

  ·   2019-07-26  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Waldschutz;China
Druck
Email

In der nordchinesischen Provinz Shanxi, genauer gesagt in Qinling im Kreis Liuba, pflegt die Familie Yao seit 70 Jahren die Tradition des Baumpflanzens.  

Yao Zuyuans Urgroßvater nahm diese Tätigkeit bereits zur Zeit der Gründung der Volksrepublik China im Jahr 1949 auf, denn die Regierung des Kreises Liuba forderte die Massen dazumal zum Aufforsten von Wald auf. Unter der Führung von Yaos Urgroßvater ist das Pflanzen von Bäumen in der Familie dann wortwörtlich zu einer heiligen Sache geworden. 

Yao Zuyuan ist der vierten Generation angehörig. Er sieht in den Bäumen und Wäldern, die über Generationen von seinen Vorfahren angepflanzt und gepflegt wurden, einen guten Weg, um die Wirtschaft in der Region anzukurbeln und den lokalen Tourismus zu fördern. 

Mit Yaos Kindern Yao Chuyi und Yao Chuxin liegt es nun unter der Leitung Ihres Vaters in der Verantwortung der fünften Generation, das Zepter in die Hand zu nehmen und sich um die Baumpflanzung und den Waldschutz kümmern, sodass die grüne Vision der Familie auch in Zukunft beständig bleibt.  

Von 2001 bis 2018 wurden im Kreis Liuba 124 Quadratkilometer Wald zur allgemeinen Nutzung aufgeforstet sowie 100 Quadratkilometer Wald aus Ackerland zurückgewonnen. Der Waldanteil im Kreis beträgt 91,23 Prozent, was sich allgemein sehr positiv auf die ökologische Entwicklung in der Region ausübt. 

 

Das Luftbild zeigt die Wälder, die von Yaos Familie seit der Gründung der Volksrepublik China im Jahr 1949 aufgeforstet werden. (Foto: Xinhua) 

1234>
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号