BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Chinesischer „Singles‘ Day“ bricht alle Rekorde

  ·   2017-11-13  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Singles‘ Day;Online-Shopping
Druck
Email

 Jack Ma, der Vorstandsvorsitzende der Alibaba Group, zeigt sich bei einer Show in Shanghai anlässlich des Singles Day 2017 sichtlich amüsiert über die beeindruckenden Verkaufszahlen. Bild vom 10. November, 2017 [Photo/Agencies]

Die Schnäppchenjäger gaben beim diesjährigen Singles Day, der jährlich am 11.11 stattfindet und mittlerweile zum weltgrößten Discount-Shopping-Tag avanciert ist, eine Rekordsumme von insgesamt 168,2 Milliarden Yuan (25,3 Milliarden Dollar) aus. Der E-Commerce-Gigant Alibaba Group setzte dabei nicht nur rein auf Online-Shopping, sondern erweiterte seine Verkaufskanäle in dieser neunten Auflage der Shopping-Extravaganz auch auf physische Geschäfte und über die Landesgrenzen hinaus und vertraute dabei stark auf Chinas technologische Kompetenz. 

Die Verkäufe während des Singles Day stiegen in diesem Jahr um 39,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Verbraucher weltweit waren dabei unter anderem auf der Jagd nach ermäßigter Kleidung, Handys, importiertem Hummer und Säuglingsnahrung von insgesamt rund 140.000 Marken, die während der 24-stündigen Discount-Gala angeboten wurden. 

Die Alibaba Group knackte bereits am frühen Vormittag die 120,7-Milliarden-Yuan-Marke (18,2 Milliarden Dollar) des Vorjahres und der Kaufrausch nahm weiter seinen Lauf, als sich ausländische Käufer ab Samstagnachmittag dem Kampf um die besten Schnäppchen aus China anschlossen. 

Mit einem Wachstum, das noch robuster ausfiel als erwartet, setzt der Singles Day die kombinierten Verkäufe der vergleichbaren Events in Amerika, dem sogenannten Black Friday und dem Cyber Monday, locker in den Schatten. 

Die Schlagkraft des Landes im mobilen Zahlungsverkehr und in der intelligenten Logistik hat das starke Wachstum gestützt, sagte Matthew Crabbe, Forschungsdirektor für den asiatisch-pazifischen Raum bei der Unternehmensberatung Mintel. 

So verarbeitete das Onlinebezahlsystem Alipay laut Alibaba in rund 200 Ländern und Regionen Geschäfte, mit einer Spitzenrate von bis zu 256.000 Transaktionen pro Sekunde, während Roboter und Algorithmen die Paketverteilung selbst in den komplexesten Straßennetzen im In- und Ausland beschleunigten. 

Der Technologie-Riese nutzte auch virtuelle Umkleideräume und interaktive Modenschauen, um die kommerziellen Ressourcen im On/Offline-Bereich besser koordinieren und integrieren zu können. 

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat