日本語 Français English 中 文
Startseite >> Wirtschaft

Mobiler Zahlungsverkehr boomt in China

  ·   2019-03-22  ·  Quelle:german.china.org.cn
Stichwörter: Mobiler Zahlungsverkehr;China
Druck
Email

Die Nutzung von Chinas mobilen Zahlungsdiensten ist in den letzten fünf Jahren in die Höhe geschossen. Insgesamt wurden 2018 Transaktionen in Höhe von 277,39 Billionen Yuan (41,51 Billionen US-Dollar) vorgenommen - ein Anstieg um mehr als das 27-Fache gegenüber 2013, so die Zentralbank.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 60,53 Milliarden mobile Zahlungsvorgänge abgewickelt, wie ein Bericht der Zentralbank vom Montag zeigt. 2013 waren es noch lediglich 1,67 Milliarden.

Im Vergleich zu 2013 als noch primär Online-Zahlungen im Vordergrund standen, könne man auf dem heimischen Markt bis 2018 einen klaren Trend zu Mobile-Payment-Zahlungen feststellen, erklärte Xue Hongyan vom Suning Institute of Finance gegenüber Securities Daily.

Die Zahl der Online-Zahlungen ist in China von 23,67 Milliarden im Jahr 2013 auf 57,01 Milliarden im Jahr 2018 gestiegen. Der Transaktionswert hat sich 2018 mit 2.126,3 Billionen Yuan im Vergleich zu den 1.060,78 Billionen Yuan fünf Jahre zuvor mehr als verdoppelt.

Liu Gang, der Gründer von PayNews.net, einem in Hangzhou ansässigen Online-Nachrichtendienst, der sich auf Chinas mobile Zahlungsbranche konzentriert, sagte gegenüber Securities Daily, dass er davon ausgehe, dass sich der Ansturm auf bargeldlose Zahlungen weitere drei bis fünf Jahre aufrechterhalten werde, bis es einen so großen Anteil am Konsum einnimmt wie möglich. Ab dann werde sich die Nutzung bargeldloser Zahlungen nur noch schrittweise erhöhen.

Die Daten der Zentralbank enthüllten, dass Finanzinstitute im Jahr 2018 220,31 Milliarden Transaktionen mit bargeldlosen Zahlungen über 3.768,67 Billionen Yuan getätigt hatten. Dies entspricht einem Anstieg von 36,94 Prozent beziehungsweise 0,23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Im gleichen Zeitraum hatten Nichtbanken-Zahlungsinstitute, die sich hauptsächlich auf Online-Zahlungsdienstleistungen von Drittanbietern bezogen, 530,61 Milliarden Transaktionen abgewickelt. Dies entspricht einem Anstieg von 85,05 Prozent. Das Transaktionsvolumen betrug 208,07 Billionen Yuan, ein Plus von 45,23 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mobile Zahlungsplattformen wie Alipay und WeChat Pay machen einen Marktanteil von über 90 Prozent aus.

Bis Ende 2018 waren insgesamt 424 Geschäftsbanken und 115 Zahlungsinstitute an eine von der Payment and Clearing Association of China eingerichtete einheitliche Clearing-Plattform angeschlossen, erklärte die Zentralbank.

LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号