BR America日本語 Français English 中 文
Startseite >> China

Grün und intelligent: Klimafreundliche Lösungen zum Nutzen von Investoren und Umwelt

Von Lv Yan  ·   2017-12-14  ·  Quelle:Beijing Rundschau
Stichwörter: Grün;Umweltschutz;Futtermittel
Druck
Email

Geschäftsmöglichkeiten  

Dem IFC-Bericht zufolge sind Nahrungsmittel und Landwirtschaft eine globale Industrie mit einem Volumen von 5 Billionen Dollar, die 10 Prozent der Konsumausgaben und 30 Prozent der Treibhausgasemissionen ausmacht. Der Bericht weist auch darauf hin, dass ein Großteil der Agrarinvestitionen noch nicht klimaschonend ist. Dies wiederum bedeutet, dass klimaschonende Landwirtschaft große Geschäftsmöglichkeiten bietet. 

Andere klimabezogene Technologien wie erneuerbare Energien, grüne Gebäude, nachhaltiger Stadtverkehr, klimaschonende städtische Wasserinfrastruktur und städtische Abfallwirtschaft bieten ebenfalls ein großes Geschäftspotenzial, wobei der kombinierte Markt laut dem IFC-Bericht bereits ein Volumen von einer Billion Dollar aufweist. 

Die Investitionen in diesem Sektor nehmen an Fahrt auf, da immer mehr Unternehmen Lösungen anbieten, die die Treibhausgasemissionen ihrer Kunden reduzieren und die Umwelt gewinnbringend schützen. „Die Kunden haben bessere Produkte, die Unternehmen erhalten bessere Renditen, und die Investoren sind stolz darauf, dass sie das Richtige getan haben“, sagte Pathak. 

Rolle der Regierung 

Die chinesische Regierung leistet ihren Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel und zum Schutz der Umwelt. Als eine der ersten Nationen, die das Pariser Abkommen ratifiziert und der UNO ein nationales Programm zur Bekämpfung des Klimawandels vorgelegt hat, hat China in dieser Sache bereits einiges geleistet. Bereits 2015 verpflichtete sich China dazu, dafür zu sorgen, dass seine Kohlendioxid-Emissionen bis 2030 ihr Maximum erreichen, und begann, das Ziel schon früher zu verwirklichen. 

Der Schutz der Umwelt ist für die nachhaltige Entwicklung Chinas in der Zukunft von entscheidender Bedeutung. In dem Bericht, der dem 19. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas vorgelegt wurde, sagte Generalsekretär Xi Jinping: „Wir müssen ein Modell der nachhaltigen Entwicklung verfolgen, das eine gesteigerte Produktion, einen höheren Lebensstandard und gesunde Ökosysteme beinhaltet. 

Nach Angaben der Planungs- und Finanzabteilung des Umweltschutzministeriums hat China in diesem Jahr 49,7 Milliarden Yuan (7,5 Milliarden Dollar) für die Finanzierung des Umweltschutzes bereitgestellt. 

Pathak sagte, dass China mehr Anerkennung für die Arbeit verdiene, die es bei der Bekämpfung des Klimawandels geleistet habe. „Die Regierung spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulierung, schafft ein gesundes Umfeld und ermutigt den Privatsektor, in diesen Bereich zu investieren. China sollte auch mit gutem Beispiel vorangehen, indem es direkt finanzielle Unterstützung leistet“, sagte er gegenüber der Beijing Rundschau. 

<12

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in China

未标题-20.jpg
7 tägige Kurzreise durch China
未标题-18.jpg
Traumreise nach China
未标题-17.jpg
Panda Reisen mit Yangtse
未标题-7.jpg
Chinesische alte Hauptstadt und Yangtse
LINKS:

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24, 100037 Beijing, Volksrepublik China


京ICP备08005356号 京公网安备110102005860号

Weitersagen
Facebook
Twitter
Weibo
WeChat